Rufen Sie uns jetzt für unseren Privatdetektivdienst zur Schuldnerermittlungen in der Schweiz an.
078 308 84 41

Offene Forderungen gefährden die Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens genau wie die Finanzierungskonzepte privater Personen.

Zweifelhafte Forderungen sind an der Tagesordnung, werthaltige Titel lassen sich nicht realisieren. Die entscheidende Frage: Wie können die Schulden in Geld umgewandelt werden? Die ideale Lösung für Sie: Die Ermittlung der aktuellen Adresse und von pfändbaren Vermögenswerten des Schuldners. Die Hauptprobleme liegen auf der Hand – der Schuldner ist nicht aufzufinden oder hat angeblich kein Geld.

Wie können Detektive dabei helfen, Schulden zu realisieren?
Eine Detektei beschäftigt sich regelmäßig mit Schuldenermittlungen. Dabei werden in der Hauptsache die nachstehenden Dienstleistungen erbracht:

Schuldnersuche
Viele Schuldner sind ab dem Zeitpunkt nicht mehr aufzufinden, wenn sie ihre Rechnung begleichen sollen. Auf einmal ist die alte Adresse nicht mehr korrekt. Über Nacht ist der Schuldner verschwunden und nicht mehr aufzufinden. Er ist aus der alten Wohnung ausgezogen und hat keine neue Adresse hinterlassen. Natürlich hat er sich beim Einwohnermeldeamt auch nicht umgemeldet.

Ein Privatdetektiv nutzt in so einem Fall erfolgversprechende Methoden, um im Zuge der Schuldnerermittlung die neue Adresse des Schuldners zu ermitteln. So haben Sie als Gläubiger die Möglichkeit, an der neuen Adresse durch einen Gerichtsvollzieher eine Pfändung durchführen zu lassen.

Ermittlung des Arbeitgebers eines Schuldners
Sie kennen die aktuelle Adresse des Schuldners schon? Aber Sie wollen bei der Pfändung von vornherein schärfere Mittel anwenden? Dann ist es erfolgversprechend, den aktuellen Arbeitgeber des Schuldners zu ermitteln. Ein Privatdetektiv wird schnell für Sie den Arbeitsplatz des Schuldners herausfinden. Sie haben dann die Möglichkeit, dort eine Lohnpfändung über die entsprechenden gerichtlichen Schritte einzuleiten.

Ermittlung einer Bankverbindung des Schuldners
Ein sehr effektives Mittel zur Realisierung von offenen Forderungen ist die Kontopfändung. Wenn Sie die Bankverbindung eines Schuldners kennen, haben Sie die Möglichkeit, vorhandenes Geld auf dem Konto des Schuldners zu Ihren Gunsten zu pfänden.

Allerdings nennen die wenigsten Schuldner freiwillig ihre Kontoverbindung. Die Lösung: Ermittlung des Kontos durch eine Detektei. Mittels legendierter Recherchen wird ein Detektiv versuchen, die aktuelle Bankverbindung des Schuldners herauszufinden. Mit Kenntnis dieser Bankdaten können Sie über Ihren Rechtsanwalt die Kontopfändung auf den Weg bringen.

Aber beachten Sie bitte: Ein Detektiv wird für Sie nur die Kontonummer und die Bank ermitteln, nicht aber den Kontostand. Damit kann eine Detektei leider nicht dienlich sein. Doch spätestens bei der Pfändung erfahren Sie mehr.

Ermittlung von Vermögenswerten, die pfändbar sind
Nicht immer muss es Bargeld sein, das zur Realisierung einer Forderung eingesetzt wird. Wenn Sie Kenntnis von anderen Vermögensgegenständen hätten, können diese gleichermaßen zum Ausgleich der Schulden herangezogen werden. Das können ganz unterschiedliche Dinge sein.

Eine Detektei kann Ihnen dabei helfen, bestimmte Dinge zu ermitteln, die werthaltig sind. So kann der Detektiv versuchen, beispielsweise Grundstücke oder Immobilien zu ermitteln. Auch die Kenntnis von teuren Autos oder gar einem Boot wäre für Sie bares Geld wert. Auch da kann ein Privatdetektiv versuchen, Ihnen wertvolle Hilfestellung durch eine geeignete Schuldnerermittlung zu leisten.

Keine Beitreibung von Forderungen
Bitte beachten Sie aber, dass eine Detektei nur insoweit Hilfestellung bei Schuldnersachen vornehmen kann, Ermittlungsdienstleistungen zu erbringen. Detektive treiben keine Forderungen ein. Dazu bedarf es einer Inkassogenehmigung. Diese dürften aber nur sehr wenige Detekteien haben. Detektive arbeiten durch zielgerichtete Ermittlungen der Inkassotätigkeit zu, erbringen diese aber nicht.